Erfolgsfaktor Personalmarketing: Was Unternehmen darüber wissen sollten

Der Arbeitsmarkt und der Personalbereich in Unternehmen wird aktuell mehr und mehr zur existenziellen Frage. Das macht die Herausforderungen im Personalmarketing zum zentralen Thema und dessen Erfolg zur einzigen Option. Wir greifen einige wichtige Fragen dazu auf und zeigen, wie man sich gegen die Konkurrenz durchsetzt.

Welche Rolle spielen qualifizierte und motivierte Mitarbeiter und Fachkräfte innerhalb Ihres Geschäftsmodells? Ist das Personal eine tragende Säule Ihres Unternehmens oder Ihrer Institution? Hängt die Produktivität Ihres Unternehmens von den Leistungen und der Arbeit der Mitarbeiter ab?

Wenn ja, dann sind die folgenden Informationen zielführend: Nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Reichweite und die Attraktivität des Unternehmens im Bereich der Personalbeschaffung. Erfolgreiches Personalmarketing wirkt nach innen und nach außen und stärkt Unternehmen am Markt: sowohl bei potenziellen Mitarbeitern als auch bei Partnern und Kunden.

Personalmarketing: Instrumente, Konzepte & Maßnahmen

In einer Frage sind sich Experten einig: Personalmarketing ist heute ein entscheidend wichtiges Instrument für Unternehmen, um im Kampf um die besten Talente Wettbewerbsvorteile zu generieren. Wirtschaftlicher Erfolg beginnt heute nämlich in der Tat bereits auf dem Arbeitsmarkt und der Mitarbeiter-Gewinnung.

Um sich als Arbeitgeber im Recruiting durchzusetzen, zählen zahlreiche Einflussgrößen und Faktoren. Der richtige Personalmarketing-Mix und richtige Maßnahmen führen idealerweise dazu, dass Unternehmen eine starke Arbeitgebermarke aufbauen und damit eine gezielte Personalmarketing-Strategie auf den Weg bringen. Reichweitenstarkes Personalmarketing stellt sicher, dass Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden und als solcher bekannt sind. Das ist ein unschätzbarer Mehrwert im Wettbewerb, sowohl auf dem Absatzmarkt als auch auf dem Arbeitsmarkt.

Personalmarketing Maßnahmen kurz notiert:

  • Imagekampagnen über Recruiting-Videos, Social-Media & Content-Seeding
  • Gezielte Ausbildungsangebote: Personalmarketing für die Zielgruppe Nachwuchs
  • Arbeitgeber suchen den direkten Kontakt (Social Recruiting Maßnahmen)
  • Tage der offenen Tür für die Zielgruppe Abiturienten & Studenten
  • Gleitzeitmodelle & Job-Rotation-Maßnahmen für besseren Fokus
  • Teilnahme an Karriere-Veranstaltungen & Recruiting-Messen
  • Aufbau einer Talente-Datenbank & Pflege der Kontakte
  • Nutzung von Datenanalysetools: Evaluierung & Optimierung der Maßnahmen
  • Kreative & clevere Stellenausschreibungen: Mehrwerte kommunizieren
  • Empfehlungsprogramme: Vermittlungsprovisionen für die eigenen Mitarbeiter
  • Einrichtung von Stipendien oder Weiterbildungskontos
  • Angebote an Azubis: Azubi-Auto oder kreative Prämien

Employer Branding: Ehrliche gestaltet & überzeugend präsentiert

Unternehmen, die sich so umfassend mit Personalmarketing-Fragen beschäftigen, unterscheiden zwischen internen Personalmarketing-Maßnahmen und einer allgemeinen, externen Personalmarketing-Strategie. In Summe entfaltet der Aufbau einer derart authentischen und durchdachten Arbeitgebermarke eine enorme Wirkung nach innen und nach außen.

Als Hauptziel dürfen erfolgreiches Recruiting und die Gewinnung von Fachkräften stehen bleiben, jedoch gibt es viele messbare Mehrwerte, die weit darüber hinaus reichen. Die vielen Möglichkeiten, um potenzielle Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam zu machen und als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren, erreichen nämlich auch die Partner und potenzielle Kunden des Unternehmens.

Klare Mehrwerte für Mitarbeiter. Gewinn für das Unternehmen.

Die genannten Werkzeuge und Strategien, die Unternehmen in dieser Frage nutzen können, sind klarerweise mit Investitionen verbunden. Social-Media-Kampagnen, Employer-Branding-Events, Auswertung von Medien-Daten, der Aufbau einer Karriere-Website und die Pflege eines authentischen Arbeitgeberimages kosten Zeit und Geld.

Auf der anderen Seite steht fest, dass sich ehrlich implementierte Personalmarketing-Maßnahmen gleich mehrfach positiv auswirken. Es handelt sich also um wichtige und sinnvolle Investitionen. Abgesehen von einer entspannten Situation im Personalbereich, profitiert das Unternehmen von einer Steigerung der Bekanntheit und dem Image-Gewinn. Vor diesem Hintergrund sind Investitionen in professionelle Personalmarketing-Maßnahmen gleichzeitig Investitionen in effizientes Marketing und wirkungsstarke Werbemaßnahmen.

Internes Personalmarketing: Mehrwerte kurz notiert

  • Mehr Mitarbeiter-Zufriedenheit & angenehme Unternehmenskultur
  • Bessere Leistungen & höhere Produktivität
  • Weniger Ausfälle wegen Krankheit oder Überforderung
  • Mitarbeiter-Loyalität: mehr Engagement bei der Arbeit
  • Mitarbeiterbindung: Angestellte bleiben im Unternehmen
  • Gute Bewertungen in den Medien
  • Empfehlungen von Mitarbeitern
  • Freie Stellen werden schneller besetzt

Employer Branding wirkt: Ihr guter Ruf ist verdient

Die Kombination aus inneren Faktoren, organisatorische Strukturen, Werte und Kultur, sowie externen Faktoren, Marke, Produkte und Leistungen, gestaltet nämlich die Identität des Unternehmens. Jede relevante Zielgruppe nimmt diese Botschaften wahr. In der Folge lassen sich wirtschaftliche Vorteile gewissermaßen gar nicht vermeiden. Ein positives Arbeitgeber-Image und mehr Arbeitgeberattraktivität kräftigen auch die Kernmarke des Unternehmens.

Also ist es wichtig zu verstehen, dass Personalmarketing ganz unabhängig von der Art der Instrumente und der Konzepte mehr ist, als eine einzelne Recruiting-Maßnahme. Es ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg Ihres Unternehmens. Durch den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke können Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird und Sie somit bessere Bewerber anziehen und gleichzeitig die Mitarbeiterbindung (Retention) und Loyalität in Ihrem Unternehmen erhöhen können.

Koordinierte Personalmarketing-Maßnahmen entfalten also eine umfassende Wirkung nach innen und nach außen. Nachweisbare Synergieeffekte gewährleisten den wirtschaftlichen Vorteil einer durchdachten Strategie. Überdies bleiben freie Stellen nicht lange unbesetzt, sodass das Hauptziel in der Regel dauerhaft erreicht wird.

Was ist Personalmarketing?

Personalmarketing gilt heute als ein entscheidend wichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Unternehmensstrategie. Es geht darum, das eigene Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren und potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam zu machen. Dabei geht es nicht nur um die reine Stellenausschreibung, sondern auch um die Schaffung eines positiven Images und einer starken Arbeitgebermarke.

Die einfache Definition rückt dabei allerdings nur einen Teil der Wirkungsweise und des Einflusses professionellen Personalmarketings in den Fokus. Erfolgreiches Personalmarketing beinhaltet zudem auch eine gezielte Ansprache der Zielgruppe, eine klare Positionierung des Unternehmens als Arbeitgeber und die Schaffung von Anreizen für potenzielle Bewerber. Dazu gehören etwa attraktive Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeiten oder umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ein gutes externes Personalmarketing trägt dazu bei, dass das Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter gewinnt und langfristig bindet. Es steigert die Attraktivität des Unternehmens auf dem Arbeitsmarkt und erhöht somit auch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Authentisches internes Personalmarketing richtet sich an bestehende Mitarbeiter und schafft ein angenehmes Arbeitsklima im Unternehmen. Die Mitarbeiter werden als entscheidende Ressource erkannt und ernst genommen. Talent wird gefördert, Einsatz honoriert und das Thema Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern wird großgeschrieben.

Insgesamt ist Personalmarketing ein wichtiger Faktor für das Gelingen eines Unternehmens. Wer hier investiert, kann sich langfristig einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und halten.

Ziele des Personalmarketings: im HR-Bereich bestens aufgestellt

Die vorhergehenden Inhalte und Informationen stellen klar, dass internes Personalmarketing und externe Personalmarketing-Maßnahmen für Arbeitgeber heute unverzichtbar sind. Personalmarketing ist ein unumstritten ein leistungsfähiges Tool für Unternehmerinnen und Unternehmer, Unternehmen und Institutionen, deren Geschäftsmodell und Arbeit auf Mitarbeiter aufbaut.

Es wird auch klar, dass Personalmarketing als Strategie betrachtet werden sollte, die darauf abzielt, eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Diese Marke wird zur Grundlage für eine erfolgreiche Mitarbeiterakquise und Mitarbeiterbindung. Tatsächlich bleibt es eines der wichtigsten Ziele des Personalmarketings, potenzielle Arbeitnehmer, geeignete Angestellte, fähige Führungskräfte und Fachkräfte zu erreichen und anzuziehen. Das gilt auch für den Nachwuchs: Führungskräften für die verschiedenen Bereiche sollte man früh den Weg bereiten.

Ziel für Ziel ein Mehrwert: Attraktivität gewinnt auch im Recruiting

  • Neue Mitarbeiter finden, überzeugen und binden
  • Talente vor den Mitbewerbern erkennen und gewinnen
  • Zwanglose Kontakte zu Fachpersonal, sodass diese Ihre Stellenanzeigen beobachten
  • Die Personal- & Mitarbeiterbindung steht im Vordergrund
  • Recruiting-Maßnahmen profitieren von der Arbeitgeberattraktivität
  • Potenzielle Mitarbeiter kennen das Unternehmen & wollen für Sie arbeiten

Nun ist die zielführende und reichweitenstarke Präsentation ein zentraler Bestandteil jeder Employer-Branding-Strategie. Mit anderen Worten: Um eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen, muss alles damit zusammenhängende entwickelt und treffsicher bekannt gemacht werden. Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und die Kommunikation von Informationen über das Unternehmen oder die Institution sind also ein Dreh- und Angelpunkt für ihr externes Personalmarketing.

Die Funktionen treffsicherer Öffentlichkeitsarbeit sind sicher bekannt. Sie ermöglicht Unternehmen, ihr Image als Arbeitgeber zu steigern und ihre Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Mit der Entwicklung einer starken Marke als Arbeitgeber können sich Unternehmen von der Konkurrenz abheben und so qualifizierte Bewerber anziehen.

Personalmarketing: Nicht nur eine Image-Frage

Um als Arbeitgeber erfolgreich im Recruiting zu sein, sind eine starke Arbeitgebermarke und ein entsprechend gutes Image heute unerlässlich. Gezielte Personalmarketing-Maßnahmen und Strategien sind wiederum der Weg dorthin.

Die Nutzung von Social-Media-Kanälen wie Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn, Xing und Co. zur Verbreitung von Recruiting-Videos (Stellenanzeigen im Video-Format) und zur Darstellung des Unternehmens als attraktiven Arbeitgeber, ist bewährt und empfehlenswert. Die Schaltung von Online-Anzeigen und die Teilnahme an Karrieremessen haben wir bereits genannt und sind ebenfalls effektive Maßnahmen.

Wichtig ist dabei, dass die Personalmarketing-Strategien authentisch sind und zur Unternehmenskultur passen. Nur so kann das Unternehmen glaubwürdig als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. Wenn Unternehmen sich bewusst mit dem Thema Personalmarketing auseinandersetzen und gezielte Maßnahmen ergreifen, können sie langfristig vom erfolgreichen Recruiting profitieren und sich als starke Marke am Arbeitsmarkt etablieren.

Internes Ziel: Mitarbeiter binden

Mitarbeiter zu erreichen, zu überzeugen und zu gewinnen ist gewissermaßen die halbe Miete. Ebenso ist es unbestritten, dass eine gute Mitarbeiterbindung essenziell für den Bestand eines Unternehmens oder jeder anderen Institution ist. Viel mehr noch: Die Personal-Bindung ist eine der wichtigsten Strategien, um ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen und langfristig zu führen.

Es geht darum, die Mitarbeiter zu motivieren und zu inspirieren, damit sie sich mit dem Unternehmen identifizieren und sich für dessen Markterfolg engagieren. Eine starke Mitarbeiterbindung kann dazu beitragen, dass die Mitarbeiter loyal bleiben, ihre Leistung steigern und sich aktiv an der Verbesserung des Unternehmens beteiligen. Gut eingearbeitete Mitarbeiter lösen Probleme und helfen dem Unternehmen im Wettbewerb zu bestehen. Sie sind bereit, ihr ganzes Talent zum Gelingen des Unternehmens einzusetzen und gehen mit intrinsischer Motivation an die Arbeit.

Dabei ist es gar nicht so schwierig, eine gute Mitarbeiterbindung aufzubauen, sofern das Umfeld und die Unternehmenskultur stimmen. Beides sind tragende Instrumente eines durchdachten Personalmarketings und damit Teil der wichtigsten Personalmarketing-Ziele.

Mitarbeiter motivieren: kreative Ideen statt monetärer Anreize

Regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen, flexible Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen sowie ein angenehmes Arbeitsumfeld haben wir schon zitiert. Auch die Anerkennung von Leistungen und Erfolgen sowie die Förderung von persönlichem Wachstum tragen dazu bei, dass sich die Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen. Das interne Personalmarketing muss dabei gar nicht auf komplizierte Analysen zurückgreifen: Wichtig ist, dass die Führungskräfte alles im Blick behalten und ein offenes Ohr für die Belange der Mitarbeiter haben. Ein fairer Umgang wird vom Personal gestaltet und alle Mitarbeiter profitieren gleichzeitig davon. In Summe steht die Unternehmenskultur eines Arbeitgebers im Fokus, um welche es im Employer Branding im Wesentlichen auch geht.

Eine gute Mitarbeiterbindung ist somit nicht nur für das Unternehmen von Vorteil. Auch die Mitarbeiter selbst profitieren davon. Sie haben mehr Spaß an ihrer Arbeit, sind motivierter und können sich besser entfalten. Zudem fühlen sie sich sicherer in ihrem Job und haben eine höhere Arbeitszufriedenheit. Es lohnt sich daher immer, in diese zu investieren und dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen gebunden sind.

Schritt für Schritt die Unternehmenskultur stärken

Eine starke, wertebasierte und menschliche Unternehmenskultur ist der Schlüssel zu einer gesunden Arbeitgebermarke und damit die Basis für erfolgreiches Personalmarketing. Es ist essenziell, dass Unternehmen eine Kultur fördern und aufbauen, die ihre Marke widerspiegelt. Je nach Ausgangslage ist es zugegebenermaßen ein großes Ziel, aber nur eine authentische und ehrliche Attraktivität des Unternehmens kann auch eine langfristige Wirkung nach innen und außen sicherstellen.

Um dies zu erreichen, sollten Unternehmen in jedem Schritt der Entwicklung ihrer Explorer-Branding-Strategien und Personalmarketing-Maßnahmen darauf achten, dass diese auch authentisch und glaubwürdig sind bzw. auch im Unternehmen von Mitarbeitern, Führungsebenen und der Geschäftsleitung gelebt werden.

Vor diesem Hintergrund lohnt es sich, Etappen-Ziele zu definieren und machbare Schritte zu setzen, um eine Unternehmenskultur zu implementieren. „Die Persönlichkeit“ des Unternehmens zu verstehen und die Kultur im Haus zu erfassen, ist eine zentrale Herausforderung. Auch Employer Branding beginnt mit Selbsterkenntnis, wobei Veränderungen in der Regel eher schwerfallen.

Personalmarketing: Interessante Fragen zur Ausgangslage

  • Welche Werte vertritt das Unternehmen?
  • Wie agiert das Unternehmen mit Kunden?
  • Wie denkt das Personal über das Unternehmen?
  • Wie gehen Unternehmer und Mitarbeiter miteinander um?
  • Welchen ersten Eindruck haben Bewerber vom Unternehmen?
  • Was sagen Bewerber zu den Stellenanzeigen?
  • Ist die Zielgruppe des Arbeitgebers genau bekannt?
  • Warum setzt ein Unternehmen auf dieses oder jenes Ziel?
  • Warum haben Bewerber die Angebote abgelehnt?
  • Wie schätzen Angestellte die Unternehmenskultur ein?

Die Erkenntnisse aus diesen Fragen und sinnverwandte Aspekte sollten in alle Personalmarketing-Aktivitäten integriert werden, um eine konsistente Kultur & Marke zu schaffen. Weiterhin muss sichergestellt werden, dass die internen Leitlinien in vollem Umfang befolgt werden können, bzw. die Mitarbeiter überzeugen und „mitnehmen“. Dadurch kann die Unternehmenskultur stetig verstärkt und verbessert werden.

Ebenso ist es ratsam, dass Führungskräfte als Vorbild agieren und die Unternehmenswerte leben und übertragen. Auf diese Weise können Mitarbeiter motiviert und unterstützt werden – was letztlich dazu beitragen kann, die Arbeitgebermarke aufzubauen und die Personalmarketing-Maßnahmen zum Erfolg zu führen.

Ziel Karriereplanung: Bewerber stufenweise motivieren

Potenziellen Mitarbeitern die Vorteile des Unternehmens zu vermitteln und talentierte Bewerber anzusprechen, ist auch eine Frage überzeugender Botschaften und guter Angebote. Die Instrumente einer zielführenden Kommunikationspolitik im Personalmarketing haben wir bereits erörtert.

Ein wichtiges Thema ist sicherlich die Aussicht auf eine persönliche Karriere. Sowohl für internes Personalmarketing, als auch beim externen Personalmarketing sind Karriereangebote je nach Zielgruppe ein wichtiger Mehrwert. Einzelne Konzepte sprechen hier auch von einem Personalmarketing 2.0, d.h. man führt Mitarbeiter schrittweise an das Unternehmen heran.

Dabei kommt es vorerst zu lockeren Kontakten mit potenziellen Mitarbeitern, die man über soziale Medien oder andere, geeignete Kanäle pflegt. So können den Mitarbeitern immer wieder attraktive Angebote oder einzelne Aspekte des eignen Personalmarketings vorgestellt werden. So bleiben potenzielle Mitarbeiter informiert und in der Nähe des Unternehmens.

Ziel ist es, Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt zu gewinnen: sobald Mitarbeitern der eigene Arbeitsplatz missfällt, sollte Ihr Unternehmen der erste Gedanke sein. Effizientes Employer Branding und clevere Maßnahmen aus dem Personalmarketing 2.0 können dafür sorgen und erfahrene Angestellte bzw. Fachkräfte für das Unternehmen gewinnen.

Imagekampagnen und PR: Botschaften, die greifen

Effizientes Personalmarketing ist als Teil der Unternehmensstrategie also so vielschichtig wie wichtig. Die Instrumente sind ebenfalls umfassend und schöpfen aus der gesamten Palette moderner Kommunikationspolitik.

Recruiting Videos und Imagefilme sind dabei in der Lage besonders viele Botschaften auf griffige Art und Weise zu vermitteln. Die Vielfalt der Ziele haben wir erörtert. Videos haben das Talent, besonders viele dieser Ziele in kurzen und verständlichen Botschaften zu berücksichtigen. Das macht Videomarketing auch für Personalmarketing-Anstrengungen zu einem der effizientesten Instrumente.

Egal, ob Sie sich auf externes Personalmarketing konzentrieren oder schon internes Personalmarketing vorantreiben können, bleiben die richtigen Botschaften richtig kommuniziert ein Kernthema. Auch interne Personalmarketing-Informationen entfalten mehr Wirkung, wenn diese zielgruppengenau und treffsicher vermittelt werden.

Wenden Sie sich an professionelle Partner, die Ihr Personalmarketing mit ganzheitlichen Kommunikationslösungen unterstützen können. Verlassen Sie sich nicht auf die Definition von Begriffen, sondern setzen Sie auf clevere und pfiffige Konzepte. Besonders auch im Bereich des internen Personalmarketings sind gute Idee gefragt, denn oft ist es nicht allein eine Frage des Geldes. Internes Personalmarketing ist vielmehr auch eine Frage der vorab erörterten Unternehmenskultur.

Fazit: Personalmarketing ist unverzichtbar & wirkt

Internes Personalmarketing und externes Personalmarketing sind idealerweise zwei Seiten derselben Medaille. Die Definition der Begriffe verrät dabei nur einen Teil der Inhalte dieser Strategien, denn „echtes Employer Branding“ reicht weit über die Wirkung einzelner Maßnahmen hinaus.

Die Investition in eine durch entwickelte und implementierte Arbeitgebermarke ist aus vielerlei genannten Gründen zu befürworten und wichtig. Erreichtes Ziel für Ziel werden auch Synergieeffekte nutzbar, die dem Unternehmen auch an anderer Stelle messbare Vorteile bringen.

Machen Sie sich diese Vorteile rechtzeitig zu eigen, denn ohne die Reichweite und Wirkung modernen Personalmarketings wird der Arbeitsmarkt zunehmend zum Fallstrick für Arbeitgeber ohne Bekanntheit.

Personalmarketing

Starten Sie Ihr Employer Branding Video Projekt!

Wir sind Google Werbepartner

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.